Stellenausschreibung Nr. 1011/2024

Ingenieurin / Ingenieur, Naturwissenschaftlerin / Naturwissenschaftler (w/m/d)

im Bereich der Kernspinresonanz an mikrofluidischen Devices

Tätigkeitsbeschreibung

Mikrofluidik für das Prozessmonitoring mittels NMR-Methoden Chemische und verfahrenstechnische Prozesse werden oft über mikrofluidische Devices realisiert, wobei die in diesen Devices ablaufenden Prozesse über Verfahren der Kernspinresonanz online gemessen werden können.

Im Rahmen der Doktorarbeit sollen die Devices so gestaltet werden, dass NMR-Signalverstärkung mittels Licht und mittels (super-)paramagnetischer Kontrastmittel möglich wird (Stichwort: photo-CIDNP). Spektroskopische NMR-Methoden sowie bildgebende NMR-Verfahren (MRI) werden zur detaillierten analytischen Charakterisierung herangezogen, so dass ausgewählte Prozesse in den mikrofluidischen Devices quantitativ beschrieben werden können. Beispiele für Prozesse sind die Mikrofiltration und (bio-) chemische Reaktionen.

Persönliche Qualifikation

Sie verfügen über eine abgeschlossene wissenschaftliche Hochschulbildung (Master) im Bereich Chemie- oder Bioingenieurwesen, Physik, Chemie oder in verwandten Disziplinen. Ihr Interesse für das Thema können Sie durch passende Schwerpunkte, Vertiefungen, Praktika oder Abschlussarbeiten belegen.

Entgelt

EG 13 TV-L, sofern die fachlichen und persönlichen Voraussetzungen erfüllt sind.

Organisationseinheit

Institut für Mechanische Verfahrenstechnik und Mechanik (MVM)

Eintrittstermin

zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Vertragsdauer

befristet auf 2 Jahre

Bewerbungsfrist bis zum

29.02.2024

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Fachliche Auskünfte erteilt Ihnen gerne Prof. Dr. Gisela Guthausen, Tel. +49 721 608-48058.

Bewerbung

Bitte bewerben Sie sich online mit dem unten stehenden Button auf diese Stellenausschreibung Nr. 1011/2024.
Personalservice (PSE) - Personalbetreuung

Frau Carrasco Sanchez
Telefon: +49 721 608-42016,

Kaiserstr. 12, 76131 Karlsruhe

Wir streben eine möglichst gleichmäßige Besetzung der Arbeitsplätze mit Beschäftigten (w/m/d) an und würden uns daher insbesondere über Bewerbungen von Frauen freuen.

Bei gleicher Eignung werden anerkannt schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.