Doktorandin / Doktorand (m/w/d) im Bereich zweibeinige Roboter

Energieeffiziente und leistungsfähige zweibeinige Roboter

Tätigkeitsbeschreibung

Ihre Aufgaben umfassen

  • Modellierung, Simulation und Optimierung zweibeiniger Robotersysteme
  • Analyse und Interpretation von Bewegungsmustern mit Fokus auf Energieeffizienz
  • Weiterentwicklung und Betrieb eines Prototyps
  • Experimentelle Validierung und Modellabgleich
  • Abstimmung und Austausch mit Kooperationspartnern in nationalem Forschungsprojekt
  • Mitwirkung in der Lehre

Es besteht die Möglichkeit zur berufsbegleitenden Promotion sowie die Möglichkeiten zum Forschungsaustausch mit nationalen und internationalen Partnern.

Persönliche Qualifikation

Sie verfügen über:

  • Eine sehr gute abgeschlossene wissenschaftliche Hochschulbildung (Master) in Maschinenbau, Mechatronik, Elektrotechnik o. Ä.
  • Überdurchschnittliches Engagement, hohe Eigeninitiative und Organisationsfähigkeit
  • Strukturierte und analytische Arbeitsweise, ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit.
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Bereitschaft zur Präsentation ihrer Ergebnisse in Fachzeitschriften und auf Konferenzen
  • Erfahrungen im Bereich nichtlineare Dynamik, nichtlineare Regelungen und numerische Optimierung sind erwünscht
Entgelt

EG 13 TV-L, sofern die fachlichen und persönlichen Voraussetzungen erfüllt sind.

Das bieten wir Ihnen

Organisationseinheit

Institut für Technische Mechanik (ITM)

Eintrittstermin

zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Vertragsdauer

befristet auf drei Jahre

Bewerbungsfrist bis zum

03.03.2024

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Fachliche Auskünfte erteilt Ihnen gerne Dr.-Ing. Ulrich Römer, Tel.: 0721 608-46823, Email: ulrich.roemer@kit.edu.

Bewerbung

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte per Mail an Prof. Dr.-Ing. Alexander Fidlin, E-Mail: alexander.fidlin@kit.edu.

Ausschreibungsnummer: 1037/2024

Wir streben eine möglichst gleichmäßige Besetzung der Arbeitsplätze mit Beschäftigten (w/m/d) an und würden uns daher insbesondere über Bewerbungen von Frauen freuen.

Bei gleicher Eignung werden anerkannt schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.