Stellenausschreibung Nr. 54/2024

Mitarbeiterin / Mitarbeiter (w/m/d) für den Bereich der Modellierung und Simulation von Benetzungsvorgängen in den Materialwissenschaften

Tätigkeitsbeschreibung

Im Rahmen Ihrer Tätigkeit erforschen Sie den Benetzungseffekt von Tröpfchen auf einer festen Oberfläche mit Hilfe der Phasenfeldmethode, Mikrostruktursimulationen und deren Auswertung. Phasentransformationen wie Verdampfung und Kondensation werden durch die Entwicklung von Multiphysikmodellen einschließlich Wärme- und Massendiffusion sowie die Berücksichtigung von Flüssigkeitsströmung erfasst. In den simulationsgestützten und datengetriebenen Forschungsarbeiten sollen zunächst grundlegende physikalische Mechanismen der Wechselwirkung flüssigen Phasen auf unterschiedlich präparierten festen Substratoberflächen erforscht werden. Basierend auf einem vertieften Verständnis der Materialmodellierung sollen konkrete Anwendungen von Tropfenverteilungen bzw. Flüssigkeitsfilmen auf chemisch oder mechanisch strukturierten Substraten in High Throughput Simulationen untersucht werden. Hierzu sollen mit dem entwickelten Materialmodell und in Zusammenarbeit mit experimentellen Partnern funktionelle Oberflächen mit maßgeschneiderten Eigenschaften entworfen werden. 

Eine weitere Aufgabe besteht in der performanten Implementierung des Multiphysikmodells in das am Institut entwickelte Multiphysik-Simulationspaket PACE3D in der Programmiersprache C/C++. Die Weiterentwicklungen werden in die Institutsstrukturen zur nachhaltigen Nutzung der Methoden und Daten eingepflegt. Außerdem werden regelmäßig neue Ergebnisse auf Konferenzen präsentiert und in Fachzeitschriften veröffentlicht.

Zusätzlich zu der wissenschaftlichen Tätigkeit besteht die Möglichkeit einer Promotion.

Persönliche Qualifikation

Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom (Uni) / Master) in einer ingenieur-, natur-, datenwissenschaftlichen, mathematischen oder informatischen Fachrichtung. Darüber hinaus können Sie idealerweise Erfahrungen in mathematischen/theoretischen Methoden, Modellierungsmethoden oder Simulationsverfahren vorweisen und verfügen über Grundlagenkenntnisse im Programmieren in C/C++. 

Entgelt

EG 13, sofern die fachlichen und persönlichen Voraussetzungen erfüllt sind. 

Organisationseinheit

Institut für Nanotechnologie (INT)

Eintrittstermin

01.03.2024

Vertragsdauer

1 Jahr

Bewerbungsfrist bis

10.03.2024

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Fachliche Auskünfte erteilt Ihnen gerne Herr Dr. Fei Wang (fei.wang@kit.edu).

Bewerbung

Bitte bewerben Sie sich online mit dem unten stehenden Button auf diese Stellenausschreibung Nr. 54/2024.
Personalservice (PSE) - Personalbetreuung

Frau König
Telefon: +49 721 608-25011,

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Hermann-von-Helmholtz-Platz 1
76344 Eggenstein-Leopoldshafen

Wir streben eine möglichst gleichmäßige Besetzung der Arbeitsplätze mit Beschäftigten (w/m/d) an und würden uns daher insbesondere über Bewerbungen von Frauen freuen.

Bei gleicher Eignung werden anerkannt schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.