Stellenausschreibung Nr. 1049/2024

Mitarbeiterin / Mitarbeiter (w/m/d) in der Wissenschaft für den Bereich datengetriebene Untersuchung tribologischer Systeme als Beitrag zu einer effizienten und nachhaltigen Mobilität

Tätigkeitsbeschreibung

Die nachhaltige Nutzung unserer Ressourcen rückt immer stärker in den Fokus der Gesellschaft. Bei steigendem Mobilitätsbedarf wandeln sich dabei Mobilitätsnutzung sowie Anforderungen, die an die Fortbewegungs- und Transportsysteme gestellt werden. Auf dem Weg zur lokal emissionsfreien, bezahlbaren und kreislaufgerechten Mobilität widmen wir uns der Befähigung neuartiger Technologien.

In Ihrer Forschung befassen Sie sich mit der Validierung und Produktentwicklung moderner tribologischer Systeme. Gerade in Hinblick auf gestiegene Umweltanforderungen und den Mobilitätswandel ergeben sich neue Anforderungen an Emissionen, Leistungsdichte und Effizienz moderner Gleit- und Friktionssysteme. Mitunter wirkt sich der Wandel der Antriebsmaschine in allen Mobilitätsbereichen durch veränderte Rand- und Betriebs­bedingungen auch auf die Teilsysteme in Antriebssystemen wie z. B. Lager und Bremsen aus. In Ihrer Forschung beschäftigen Sie sich mit den sich daraus ergebenden Herausforderungen in der anzupassenden Gestaltung moderner Gleit- und Friktionssysteme. Zentrale Fragestellung dabei ist, wie das System gezielt gestaltet und ausgelegt werden muss, um die tribologischen Eigenschaften zu verbessern, die Effizienz zu erhöhen sowie einen Beitrag zur Nachhaltigkeit leisten zu können.

Die Vertiefung des Systemverständnisses insbesondere für Wirk- und Entstehungsmechanismen erfolgt mittels numerischer Methoden, wie etwa angewandte FE-Methoden oder Mehrkörpersimulationen und experimentell, sodass auch die Entwicklung und Erweiterung geeigneter Validierungsumgebungen Bestandteil Ihrer Forschungen sind. Durch datengetriebene Ansätze werden außerdem neue Erkenntnisse erlangt, welche Sie durch moderne Datenanalysetechniken und -methoden in die Gestaltung innovativer, reibungs- und verschleißoptimierter Lösungen für die Mobilität und den Maschinenbau von morgen zurückführen.

Zusätzlich bieten wir Ihnen die Möglichkeit, in Kooperationen mit Industriepartnern zusammenzuarbeiten sowie über die Forschungs- und Projektarbeit hinaus die universitäre Ausbildung mitzugestalten.

Das abschließende Ziel Ihrer wissenschaftlichen Tätigkeiten in unserem Team ist Ihre Promotion.

Persönliche Qualifikation
  • Sie verfügen über eine abgeschlossene wissenschaftliche Hochschulbildung (Master) im Bereich Maschinenbau, Elektrotechnik, Wirtschaftsingenieur oder vergleichbarem Studiengang.
  • Sie haben profunde Kenntnisse der englischen als auch deutschen Sprache in Wort und Schrift und zeichnen sich durch Teamfähigkeit sowie eine selbständige, systematische und engagierte Arbeitsweise aus.
  • Zudem besitzen Sie ein gutes Abstraktionsvermögen, eine hohe Lernbereitschaft über die Grenzen Ihrer fachlichen Ausbildung hinaus und gehen methodisch vor.
Entgelt

EG 13 TV-L, sofern die fachlichen und persönlichen Voraussetzungen erfüllt sind. 

Organisationseinheit

Institut für Produktentwicklung (IPEK)

Eintrittstermin

zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Vertragsdauer

befristet für ca. 5 Jahre (Promotionszeit)

Bewerbungsfrist bis

21.03.2024

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Fachliche Auskünfte erteilt Ihnen gerne Katharina Bause, Tel. +49 721 608-46992.

Bewerbung

Bitte bewerben Sie sich online mit dem unten stehenden Button auf diese Stellenausschreibung Nr. 1049/2024.
Personalservice (PSE) - Personalbetreuung

Frau Carrasco Sanchez
Telefon: +49 721 608-42016,

Kaiserstr. 12, 76131 Karlsruhe

Wir streben eine möglichst gleichmäßige Besetzung der Arbeitsplätze mit Beschäftigten (w/m/d) an und würden uns daher insbesondere über Bewerbungen von Frauen freuen.

Bei gleicher Eignung werden anerkannt schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.