Stellenausschreibung Nr. 183/2024

Assistentin / Assistent für Personal und Berufungen (w/m/d)

Tätigkeitsbeschreibung

Zu Ihren Aufgaben als Assistentin / Assistent für Personal und Berufungen (w/m/d) gehören insbesondere:

  • Assistieren bei Personal- und Berufungsvorgängen im Tagesgeschäft sowie deren Prozessverfolgung
  • Vor- und Nachbereitung von Sitzungsunterlagen, Protokollführung
  • Inhaltliche Zusammenstellung von Dokumenten und Daten, strukturierte Aufbereitung und Fertigstellung
  • Erstellung von Erstentwürfen und spätere inhaltliche Weiterverfolgung in enger Kommunikation mit den KIT-Dekanaten, KIT-Programmen und Dienstleistungseinheiten
Persönliche Qualifikation

Sie verfügen über eine abgeschlossene kaufmännische Ausbildung, wie z.B. Industriekauffrau, Bürokauffrau oder vergleichbare Ausbildung und mehrjähriger Berufserfahrung im Verwaltungsbereich, idealerweise mit Erfahrung im Personalwesen. Der sichere Umgang mit MS-Office setzen wir voraus. Ein hohes Maß an Zuverlässigkeit sowie ausgeprägte Kommunikationsfähigkeiten sind erforderlich. Kenntnisse zur sensiblen Datenverwaltung, Projektmanagement und Organisation- / Zeitmanagement runden Ihr Profil ab.

Entgelt

EG 9a, sofern die fachlichen und persönlichen Voraussetzungen erfüllt sind. 

Organisationseinheit

Bereich IV - Natürliche und gebaute Umwelt

Eintrittstermin

01.07.2024

Vertragsdauer

befristet zunächst bis 19.11.2024 (mit der Option auf befristete Verlängerung bis September 2025 im Rahmen einer Abwesenheitsvertretung)

Bewerbungsfrist bis

09.06.2024

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Fachliche Auskünfte erteilt Ihnen gerne Frau Petra Schwab, E-Mail: petra.schwab@kit.edu

Bewerbung

Bitte bewerben Sie sich online mit dem unten stehenden Button auf diese Stellenausschreibung Nr. 183/2024.
Personalservice (PSE) - Personalbetreuung

Frau König
Telefon: +49 721 608-25011,

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Hermann-von-Helmholtz-Platz 1
76344 Eggenstein-Leopoldshafen

Bei gleicher Eignung werden anerkannt schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.