Bereichsleiterin / Bereichsleiter (w/m/d) Biologie, Chemie und Verfahrenstechnik

Als „Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft“ ist das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) eine in Deutschland einzigartige wissenschaftliche Einrichtung, die wie keine andere Institution im deutschen Wissenschaftssystem das Zusammenwirken von universitärer und außeruniversitärer Forschung lebt; von der erkenntnisgeleiteten Grundlagenforschung bis hin zur angewandten Forschung in Kombination mit der forschungsorientierten Lehre. Als eine von elf deutschen „Exzellenzuniversitäten“ leisten wir maßgebliche Beiträge in den Feldern Energie, Mobilität, Information, Klima und Umwelt. Am KIT sind ca. 10.000 Mitarbeitende beschäftigt und über 22.000 Studierende eingeschrieben. Das KIT verfügt über ein jährliches Haushaltsvolumen von rund 1,1 Mrd. Euro.

Tätigkeitsbeschreibung

Das KIT organisiert sich in fünf Bereichen mit 121 Instituten und leistet gemäß § 1 KIT-Gesetz die Aufgaben

  • der universitären und außeruniversitären Forschung (u. a. in derzeit 11 Helmholtz-Programmen) inkl. der Forschungsinfrastrukturen,
  • der Hochschullehre (in 11 KIT-Fakultäten) und
  • des Transfers.

Alle 414 berufenen Professorinnen und Professoren nehmen ihre Aufgaben in den Instituten wahr, die einem der fünf disziplinär gebildeten Bereiche zugeordnet sind. Die Bereiche werden jeweils von einer Bereichsleiterin / einem Bereichsleiter geleitet. Die hauptamtlichen Bereichsleitenden agieren mit einer fünfjährigen Wahlperiode (mit Option der Wiederwahl). Sie sorgen für die fachliche und strategische Weiterentwicklung des Bereichs und verteilen die Ressourcen strategisch.

Der Bereich I des KIT:

Der Bereich I am KIT bündelt Forschung, Lehre und Transfer in Biologie, Chemie und Verfahrenstechnik. Er umfasst

  • 20 Institute des KIT,
  • die beiden KIT-Fakultäten für „Chemie und Biowissenschaften“ sowie „Chemieingenieurwesen und Verfahrenstechnik“ sowie
  • die Koordination der Aktivitäten des KIT in den zwei Programmen des Forschungsbereichs Helmholtz Information: „Natural, Artificial and Cognitive Information Processing“ (NACIP) und „Materials Systems Engineering“ (MSE).

Was Sie erwartet:

  • Als Bereichsleiterin / Bereichsleiter (w/m/d) sind Sie in einer exponierten und inhaltlich gestaltenden Leitungsposition und sind auch verantwortlich für die Schnittstelle von Forschung, Lehre und Transfer.
  • Sie berichten direkt an das Präsidium.
  • Sie tragen die Verantwortung für Personal, Budget und die anderen Ressourcen in Ihrem Bereich und entwickeln eine strategische Ausrichtung, um eine Spitzenpositionierung auf internationaler Ebene zu erreichen.
  • Sie leiten und fördern dabei auch ein qualifiziertes Team der Bereichsadministration, das Sie bei der Durchführung Ihrer vielfältigen und anspruchsvollen Aufgaben unterstützt, darunter der Vorsitz des Bereichsrats und von Berufungskommissionen.
  • In enger Zusammenarbeit mit dem Präsidium, anderen Bereichsleitenden, KIT-Dekaninnen und -Dekanen, Helmholtz-Programmsprecherinnen und -sprechern sowie den zentralen Service- und Dienstleistungseinheiten gestalten Sie kooperativ die inner- und außerorganisatorischen Schnittstellen.
  • Sie repräsentieren Ihren Bereich intern und extern und sind in die Präsidiumssitzungen sowie die relevanten Gremien der Helmholtz-Gemeinschaft eingebunden.
Persönliche Qualifikation

Was Sie mitbringen:

  • Sie sind eine engagierte und wissenschaftlich ausgewiesene Persönlichkeit mit mehrjähriger Führungserfahrung in Universitäten oder wissenschaftlichen sowie wissenschaftsnahen Institutionen.
  • Mit einem abgeschlossenen Universitätsstudium (Master/Diplom), einer Promotion und entsprechenden wissenschaftlichen Leistungen erfüllen Sie die Voraussetzungen für eine Professur oder sind auf Grund einer mehrjährigen leitenden beruflichen Tätigkeit, insbesondere in Wissenschaft, Kunst, Wirtschaft, Verwaltung oder Rechtspflege, den Aufgaben des Amtes gewachsen.
  • Sie genießen national und international eine ausgezeichnete Reputation in einem der für den Bereich I relevanten Fachgebiete und sind bereit, sich intensiv in andere relevante wissenschaftliche Themen des Bereichs I einzuarbeiten.
  • Sie zeichnen sich durch umfassende Erfahrungen mit verschiedenen wissenschaftlichen Förderinstrumenten auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene sowie im industriellen und gesellschaftlichen Umfeld und fundierte Gremienerfahrung aus.
  • Durch Ihre Strategie- und Zielorientierung, Ihre überzeugende Kommunikationsfähigkeit auf allen Ebenen, Ihre Umsetzungsstärke, Ihr ausgeprägtes Engagement nach innen und außen, Ihre Flexibilität und Ihre Fähigkeit, Menschen zu begeistern, tragen Sie maßgeblich zum Erfolg des KIT bei.
  • Sie nutzen moderne zielorientierte und partizipative Führungsansätze, sind verantwortungsbewusst, entscheidungsfreudig, souverän, teamfähig, vertrauenswürdig, zuverlässig und haben ein gutes Gespür, um das KIT bei unterschiedlichen Zielgruppen (Wissenschaft, Politik, Wirtschaft, Zivilgesellschaft, Presse etc.) angemessen zu repräsentieren.
  • Ihr organisatorisches Geschick, Ihre Urteilsfähigkeit und Beratungskompetenz, Ihr visionäres, strategisch-konzeptionelles und analytisches Denkvermögen sowie Ihre Gender-/Diversitätskompetenz zeichnen Sie aus. Sie sind erfahren darin, Probleme zu lösen, serviceorientiert zu handeln und Prozesse zu optimieren sowie Projekte erfolgreich zu leiten.
  • Verhandlungssichere Deutsch- und Englischkenntnisse runden Ihr Profil ab.
  • Sie sind räumlich mobil und aufgeschlossen für Dienstreisen.
Das bieten wir Ihnen

  • Eine verantwortungsvolle Position mit attraktiven wissenschaftlich-technischen und gesellschaftlich wirksamen Themenstellungen des Bereichs.
  • Großer Gestaltungsspielraum in einer einzigartigen, innovationsstarken und exzellenten Wissenschaftsorganisation, die zu den wichtigen globalen Herausforderungen der Menschheit maßgebliche Beiträge leistet.
  • Die Chance gemeinsam einen Beitrag zur Lösung der aktuellen großen Fragen leisten zu können.
  • Kompetente und hoch motivierte Mitarbeitende in Ihrem Verantwortungsbereich, die sich durch hohe Performance und gute Zusammenarbeit auszeichnen.
  • Eine wertschätzende Führungs-, Organisations- und Kommunikationskultur.
  • Attraktive Rahmenbedingungen für alle Mitarbeitenden mit verschiedenen Lebensentwürfen und gelebte Chancengleichheit und Diversität.
  • Arbeiten und leben in der Technologieregion Karlsruhe – ein innovativer und international geprägter Standort mit hoher Lebensqualität.
  • Fachliche und persönliche Weiterentwicklung (interne und externe Weiterbildungen).
  • Leistungsgerechte Vergütung, Altersvorsorge im öffentlichen Dienst, weitere Unterstützungsangebote für die Mitarbeitenden.
  • Flexible Arbeitszeiten, Vereinbarkeit von Beruf und Familie (eigene Kindertagesstätten, Dual Career-Angebote, Beratung Elder Care etc.).
  • Aktives Onboarding.
Organisationseinheit

Bereich I - Biologie, Chemie und Verfahrenstechnik

Eintrittstermin

17. Februar 2025

Vertragsdauer

Befristet auf fünf Jahre

Bewerbung

Wenn Sie diese verantwortungsvolle Aufgabe mit hohem Gestaltungsspielraum in einer einzigartigen Wissenschaftsorganisation anspricht, senden Sie bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bis spätestens 23. Juni 2024 in digitaler Form an den Vorsitzenden der Findungskommission und Präsidenten in Vertretung, Prof. Dr. Oliver Kraft, unter bl-findungskommission@sts.kit.edu.

Wir stehen am KIT für eine offene Arbeitsumgebung und wertschätzen die Diversität unserer Mitarbeitenden. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht und werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bei gleicher fachlicher Eignung werden auch anerkannt schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.

Die derzeitige Stelleninhaberin steht für die Wiederwahl zur Verfügung.

 

Ausschreibungsnummer: 1212/2024

 

Die Datenschutzerklärung zum Verfahren finden Sie hier.