Universitätsprofessur (W3) „Programmiersprachen und Programmanalyse“

Tätigkeitsbeschreibung

Die Professur soll Expertise des KIT auf dem Gebiet der Programmiersprachen und des Software Engineerings stärken und ausbauen. Forschungsschwerpunkte für diese Professur sind beispielsweise Verfahren für die Programmanalyse von Sicherheits- oder Korrektheitseigenschaften, der Entwurf und die Implementierung von Quantenprogrammiersprachen oder domänenspezifischen Sprachen, innovative Konzepte zur Parallelprogrammierung oder Compilertechnologien.

In der Lehre soll die Professur zur Ausbildung von Studierenden der Informatik und anderer ingenieurwissenschaftlicher Studiengänge am KIT beitragen. Es wird eine signifikante Beteiligung an der grundständigen Lehre erwartet.

Die Professur wird Universitätsaufgaben mit einer Lehrverpflichtung von 9 SWS wahrnehmen und soll im KIT-Zentrum „Information · Systeme · Technologien (KCIST)“ mitwirken. Erwartet wird zudem eine aktive Beteiligung an den akademischen Aufgaben der KIT-Fakultät für Informatik und an der Selbstverwaltung des KIT im Bereich II sowie eine Mitwirkung in der kollegialen Institutsleitung des IPD.

Persönliche Qualifikation

Es wird eine Persönlichkeit gesucht, die über eine hervorragende wissenschaftliche Qualifikation verfügt und in ihrem Fachgebiet international ausgewiesen ist. Es werden Fähigkeiten in der Einwerbung von Drittmitteln und der Führung wissenschaftlicher Arbeitsgruppen erwartet, zudem sehr gute didaktische Fähigkeiten.

Es gelten die Einstellungsvoraussetzungen gemäß § 14 Abs. 2 KIT-Gesetz i. V. m. § 47 Landeshochschulgesetz Baden-Württemberg.

Das bieten wir Ihnen

Organisationseinheit

Bereich II - Informatik, Wirtschaft und Gesellschaft, Institut für Programmstrukturen und Datenorganisation (IPD), KIT-Fakultät für Informatik

Eintrittstermin

zum nächstmöglichen Zeitpunkt / as soon as possible

Vertragsdauer

unbefristet

Bewerbungsfrist bis zum

07.07.2024

Fachliche Ansprechperson

Fachliche Auskünfte erteilt Ihnen gerne Prof. Dr. Ina Schaefer.

Bewerbung

Aussagekräftige Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Publikationsliste, Abschlusszeugnisse/Zertifikate, Lehrevaluationen, Darstellung der bisherigen und geplanten Forschungs- und Lehrtätigkeit, Forschungs-, Lehr- und Kooperationskonzept, Darstellung der eigenen Beiträge in den o. g. Gebieten, eingeworbene Drittmittel, Stellungnahme zur wissenschaftlichen Redlichkeit) senden Sie bitte an das Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Bereich II, Bereichsleiter,  Prof. Michael Decker, vorzugsweise in Form einer einzigen PDF-Datei per E-Mail an: dekanat@informatik.kit.edu

 

Ausschreibungsnummer: 1223/2024

 

Wir streben eine möglichst gleichmäßige Besetzung der Arbeitsplätze mit Beschäftigten (w/m/d) an und würden uns daher insbesondere über Bewerbungen von Frauen freuen.

Bei gleicher Eignung werden anerkannt schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.

Das KIT bietet als familienfreundliche Hochschule Teilzeitbeschäftigung, Beurlaubung aus familiären Gründen, einen Dual Career Service und begleitendes Coaching zur Unterstützung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie an.

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch das KIT erfolgt entsprechend dieser Datenschutzerklärung