Stellenausschreibung Nr. IMT 28-21

IMT 28-21 Masterarbeit zum Thema: Etablierung einer Laborkultur von Sphaerotilus natans und Untersuchung des Adhäsionsverhaltens an neuartigen nanostrukturierten Oberflächen zur Vermeidung der Proliferation

Tätigkeitsbeschreibung

Sphaerotilus natans ist ein Bakterium, dessen Habitat sich vorwiegend in verunreinigten Gewässern befindet. Der Organismus lagert sich regelmäßig in Wasserrohren und insbesondere in Klärwerken ab und kann hier sehr kostspielige Störungen verursachen, die nur bedingt verhindert werden können.

Im Rahmen dieser Arbeit soll eine stabile Laborkultur durch Test verschiedener Kulturmedien und Wachstumsbedingungen etabliert werden.

Weiterführend soll die Eignung von neuartigen, nanostrukturierten Oberflächen zur Vermeidung der geschilderten Problematik detailliert untersucht werden. Zu diesem Zweck soll unter anderem das Adhäsions- und Wachstumsverhalten des Bakteriums sowie die Biofilmbildung durch sog. CFU-Bestimmungen, Live/Dead-Stainings und insbesondere durch Untersuchungen in Strömungen in sog. parallel flow chambers detailliert untersucht werden.

Hierdurch sollen Rückschlüsse über einen möglichen effizienten Einsatz von neuartigen nanostrukturierten Oberflächen in den relevanten Bereichen evaluiert werden.

Persönliche Qualifikation

  • Studienrichtung: Biologie, Angewandte Biologie, Chemische Biologie
  • Zulassung für Masterarbeit
  • mikrobiologische Kenntnisse
Organisationseinheit

Institut für Mikrostrukturtechnik (IMT)

Eintrittstermin

1. Februar 2022

Vertragsdauer

6 Monate

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Fachliche Auskünfte erteilt Ihnen gerne Fabian Falk, Tel. +49 721 608-23940, E-Mail: fabian.falk@kit.edu.

Bewerbung

Bitte bewerben Sie sich online mit dem unten stehenden Button auf diese Stellenausschreibung Nr. IMT 28-21.
Personalservice (PSE) - Personalbetreuung

Frau Carrasco Sanchez
Telefon: +49 721 608-42016,

Hermann-von-Helmholtz-Platz 1, 76344 Eggenstein-Leopoldshafen

Bei gleicher Eignung werden anerkannt schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.