Doktorandin / Doktorand (w/m/d) in der Hydrogeologie

Teilzeit bis zu 75 %

Tätigkeitsbeschreibung

Aktuelle Forschungsschwerpunkte der Abteilung Hydrogeologie sind Karsthydrogeologie, hydrologische Markierungstechnik, Wasserqualitätsmonitoring und Grundwassermodellierung.

Ziel der Promotion ist das vertiefte Verständnis der Transportprozesse von Partikeln und Fäkalbakterien in alpinen Karstgrundwasserleitern. Auf der Basis von Zeitreihen der mikrobiellen Belastung und der Partikelgrößenverteilung soll ein Frühwarnsystem für Grenzwertüberschreitungen der Wasserqualität entwickelt werden. Hierbei kommen Methoden des Machine-Learning zum Einsatz (z.B. Random Forest). Testgebiete für die Feldforschung liegen in den deutsch/österreichischen Alpen. Die Promotion ist Teil des vom BMWi geförderten Kooperationsprojekts „HydroKarst: Entwicklung einer online Partikelgrößenmesseinheit und einer Multi-Gas-Mikroflotationsanlage zur automatisierten Identifikation und Abtrennung von Schwebstoffen im Quellwasser von Karstgebieten“.

Persönliche Qualifikation

Sie verfügen über ein abgeschlossenes Universitätsstudium (Master/Diplom) der Angewandten Geowissenschaften, Hydrogeologie, Umweltnaturwissenschaften, Geoökologie oder über einen vergleichbaren Abschluss. Belegte Kompetenzen, Begeisterung und Bereitschaft zur anspruchsvollen hydrogeologischen Geländearbeit in den Alpen und zur hydrochemischen und mikrobiologischen Analytik sowie sehr gute Kenntnisse in der mathematisch-statistischen Datenanalyse und im wissenschaftlichen Schreiben werden vorausgesetzt. Ein Pkw-Führerschein ist erforderlich.

Entgelt

Das Entgelt erfolgt auf der Grundlage des Tarifvertrags des öffentlichen Diensts in der Vergütungsgruppe TV-L E13

Das bieten wir Ihnen

Organisationseinheit

Institut für Angewandte Geowissenschaften (AGW)

Eintrittstermin

zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Vertragsdauer

befristet auf 2,5 Jahre mit Verlängerungsmöglichkeit

Bewerbungsfrist bis zum

20.05.2021

Eine Sichtung der Bewerbungsunterlagen beginnt unmittelbar nach Ausschreibungsbeginn.

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Fachliche Auskünfte erteilt Ihnen gerne Frau Dr. Nadine Göppert, E-Mail: nadine.goeppert@kit.edu.

Bewerbung:

Ihre Bewerbung mit Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnissen (Studium, Abitur) und Namen von zwei Referenzen senden Sie bitte per E-Mail als eine PDF-Datei an Frau Dr. N. Göppert:

nadine.goeppert@kit.edu

 

Wir streben eine möglichst gleichmäßige Besetzung der Arbeitsplätze mit Beschäftigten (w/m/d) an und würden uns daher insbesondere über Bewerbungen von Frauen freuen.

Bei gleicher Eignung werden anerkannt schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.