Universitätsprofessur (W3) „Baukonstruktion und Entwerfen“

Tätigkeitsbeschreibung

Die Professur ist Teil der kollegialen Leitung des Instituts.

Zu den Aufgaben der Professur gehört schwerpunktmäßig die entwerferisch-baukonstruktive Ausbildung von Studierenden im Bachelor- und Masterstudium Architektur in deutscher oder englischer Sprache, d.h. die Leitung von Entwurfsstudios und die Durchführung von Vorlesungen und Seminaren sowie die Betreuung von Abschlussarbeiten mit einer Lehrverpflichtung von 9 SWS.

Die Professur soll in Forschung und Lehre baukonstruktive Grundlagen, methodische Fähigkeiten und Fachwissen im Bereich des konstruktiven Entwerfens im Sinne einer nach-haltigen und kreislaufgerechten Bauweise aufbauen. Gleicher-maßen sollen zeitgenössische und traditionelle Bautechniken, digitale Fertigung und sozio-ökonomische Auswirkungen der Ressourcengewinnung eine Berücksichtigung finden.

Die Durchführung von Experimenten bis zum Maßstab 1:1 in Form realer prototypischer Umsetzungen und die Einbringung dieser Studien in den Bachelor- und Masterstudiengang Architektur sind wünschenswert.

Erwartet wird die Entwicklung eines Forschungsprofils, das Konstruktionsmethoden und Gestaltungsprinzipien ins Zentrum stellt, die soziale, ökonomische, ökologische und ästhetische Aspekte berücksichtigen.

Die Inhaberin oder der Inhaber (w/m/d) der Professur vertritt das Fach Baukonstruktion und Entwerfen vollumfänglich, auch nach außen. Es wird eine aktive Rolle in der akademischen Selbstverwaltung sowie eine enge Zusammenarbeit mit Partnern aus der Baupraxis und insbesondere mit der KIT-Fakultät für Bauingenieur-, Geo- und Umweltwissenschaften erwartet.

Persönliche Qualifikation

Für die Professur wird eine Architektin / ein Architekt (w/m/d) gesucht, die / der über ein herausragendes bauliches Werk und ausgewiesene Kompetenz im Entwurf und in der Realisierung hochwertiger Gebäude verfügt. Die bewerbende Person begreift nachhaltige Konstruktionsmethoden als übergeordnetes Prinzip eines angemessenen und verantwortungsvollen Umgangs mit Ressourcen im gesamten Planungs-, Bau- und Nutzungsprozess und können diese in Forschung und Lehre an der KIT-Fakultät für Architektur einbringen. Sehr gute Sprachkenntnisse in Deutsch oder Englisch werden erwartet, gleichermaßen die Bereitschaft die deutsche oder englische Sprache ggfs. in einem angemessenen Zeitraum zu erlernen.

Einstellungsvoraussetzungen sind neben den allgemeinen dienstrechtlichen Voraussetzungen ein abgeschlossenes Hoch-schulstudium im Fach Architektur, pädagogische Eignung und didaktische Kompetenzen sowie besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die durch Promotion, Habilitation oder äquivalente Leistungen nachgewiesen wird.

Es gelten die Einstellungsvoraussetzungen gemäß § 14 Abs. 2 KIT-Gesetz i. V. m. § 47 Landeshochschulgesetz Baden-Württemberg.

Das bieten wir Ihnen

Organisationseinheit

Bereich IV - Natürliche und gebaute Umwelt, Institut Entwerfen und Bautechnik (IEB), KIT-Fakultät für Architektur

Eintrittstermin

April 2025

Vertragsdauer

unbefristet

Bewerbungsfrist bis zum

18.03.2024

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Fachliche Auskünfte erteilt Ihnen gerne Prof. Dirk E. Hebel, E-Mail: dirk.hebel@kit.edu.

Bewerbung

Aussagekräftige Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Verzeichnis der eigenen Bau- und Forschungs-projekte [Projektportfolio], Publikationsliste, Abschlusszeug-nisse / Zertifikate, Darstellung der bisherigen Forschungs- und Lehrtätigkeit, Darstellung des persönlichen Verständnisses von Forschung und Lehre mit einem didaktischen Konzept zur Vermittlung der Lehrinhalte im Fach Baukonstruktion und Entwerfen [Forschungs- und Lehrkonzept, je 2 Seiten], Stellungnahme zur wissenschaftlichen Redlichkeit) senden Sie bitte an das Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Bereich IV, Bereichsleiter Prof. Dr. Orphal, Englerstraße 7, 76131 Karlsruhe, vorzugsweise in Form einer einzigen PDF-Datei mit max. 10 MB per E-Mail an: dekanat@arch.kit.edu

Darüber hinaus bitten wir um Einsendung folgender zusätzlicher Unterlagen: Kurzfassung zu den Bewerbungsunterlagen (Wissenschaftliches Curriculum), und mindestens eine der wichtigsten Publikationen und deren Zusammenfassung in digitaler Form (PDF).

Für eine international vergleichende Begutachtung, zusätzlich den Lebenslauf (CV) sowie das (geplante) Forschungs- und Lehrkonzept (research plan; teaching concept) in englischer Sprache als separates PDF.

Ein Informationsblatt zum Anforderungsprofil der Professur hinsichtlich Forschung und Lehre sowie die Vorlage zur Kurzfassung der Bewerbungsunterlagen (Wissenschaftliches Curriculum) sollte beim Dekanat der KIT-Fakultät angefordert werden.        

 

Ausschreibungsnummer: 2332/2023

 

Wir streben eine möglichst gleichmäßige Besetzung der Arbeitsplätze mit Beschäftigten (w/m/d) an und würden uns daher insbesondere über Bewerbungen von Frauen freuen.

Bei gleicher Eignung werden anerkannt schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.

Das KIT bietet als familienfreundliche Hochschule Teilzeitbeschäftigung, Beurlaubung aus familiären Gründen, einen Dual Career Service und begleitendes Coaching zur Unterstützung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie an.

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch das KIT erfolgt entsprechend dieser Datenschutzerklärung.