Stellenausschreibung Nr. 72/2024

Promovierte Elektrotechnikerin / Promovierter Elektrotechniker (w/m/d)

Tätigkeitsbeschreibung

Sie sind als "Operational Officer HIP" die Schlüsselperson für den konkreten Aufbau der neuen priorisierten Infrastruktur Hydrogen Integration Platform (HIP) mit Detaillierung von Planung und Schnittstellen sowie der Koordination der ersten Arbeiten. Im Einzelnen haben Sie folgende Aufgaben:

  • wissenschaftlich-technische Projektkoordination zum Aufbau der innovativen Experimente sowie die Auslegung und das Design der HIP-verbundenen experimentellen Anlagen
  • Koordination von Drittmittelprojekten
  • Planung der "priorisierten Infrastruktur" und die Spezifikation und Beschaffung von Infrastruktur- und Forschungskomponenten
  • Mitarbeit in Lehre und Ausbildung
  • Auswertung, Darstellung und Präsentation der HIP Ergebnisse
Persönliche Qualifikation

Sie verfügen über ein Hochschulstudium (Diplom (Uni) / Master) in Elektrotechnik mit abgeschlossener Promotion und mehrjähriger Berufserfahrung in der Mittelspannung (oder höher). Erfahrungen bei der Planung und Realisierung von Testaufbauten und in der Koordination von technischen Projektteams werden vorausgesetzt. Teamfähigkeit, eine projektorientierte und innovative Arbeitsweise sowie sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift runden Ihr Profil ab. 

Entgelt

EG 13, sofern die fachlichen und persönlichen Voraussetzungen erfüllt sind. 

Organisationseinheit

Institut für Technische Physik (ITEP)

Eintrittstermin

01.04.2024

Vertragsdauer

3 Jahre

Bewerbungsfrist bis

23.02.2024

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Fachliche Auskünfte erteilt Ihnen gerne Prof. Dr. Arndt, Tel.: 0721 608-23515, tabea.arndt@kit.edu

Bewerbung

Bitte bewerben Sie sich online mit dem unten stehenden Button auf diese Stellenausschreibung Nr. 72/2024.
Personalservice (PSE) - Personalbetreuung

Frau König
Telefon: +49 721 608-25077,

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Hermann-von-Helmholtz-Platz 1
76344 Eggenstein-Leopoldshafen

Wir streben eine möglichst gleichmäßige Besetzung der Arbeitsplätze mit Beschäftigten (w/m/d) an und würden uns daher insbesondere über Bewerbungen von Frauen freuen.

Bei gleicher Eignung werden anerkannt schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.