Stellenausschreibung Nr. 77/2024

Fachkraft für Schutz und Sicherheit (w/m/d)

Tätigkeitsbeschreibung

Ihre Aufgaben umfassen die Regelung, Überwachung und Kontrolle des ein- und ausfließenden Personen-, Material- und Fahrzeugverkehrs sowie die Durchführung des Streifen- und Kontrolldienstes. Nach entsprechender Einarbeitung und persönlicher Eignung werden Sie im Vertretungsfall auch in unserer Alarmzentrale bzw. Wachleitung eingesetzt. Ihr Einsatz erfolgt in Wechselschicht und wird auch in Kontroll­bereichen ausgeübt. Die Einsatzorte sind die Liegenschaften des KIT in Karlsruhe und Eggenstein-Leopoldshafen.

Persönliche Qualifikation

Sie verfügen über eine Ausbildung zur Fachkraft für Schutz und Sicherheit bzw. eine andere dreijährige Berufsausbildung mit abgeschlossener Weiterbildung zur IHK-geprüften Schutz- und Sicherheitskraft oder Sie sind bereit, berufsbegleitend eine entsprechend vorstehend genannte Aus- bzw. Weiterbildung abzuschließen. Lang­jährige Erfahrungen im Tor- und Streifendienst sowie bei Eigentumskontrollen sind Voraus­setzung. MS-Office-Kenntnisse sowie der Besitz eines Führerscheins der Klasse B sind ebenso erforderlich wie gute und verständliche Ausdrucksformen in der deutschen Sprache. Daneben besitzen Sie auch Englischkenntnisse und können ein aktuelles erweitertes polizeiliches Führungszeugnis nachweisen.

Entgelt

EG 3 bis 5, sofern die fachlichen und persönlichen Voraussetzungen erfüllt sind.

Organisationseinheit

Dienstleistungseinheit Sicherheit und Umwelt - Campussicherheit (SUM-CSI)

Eintrittstermin

sofort

Vertragsdauer

befristet auf 2 Jahre

Bewerbungsfrist bis

23.02.2024

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Fachliche Auskünfte erteilt Ihnen gerne Herr Weiß, steffen.weiss@kit.edu.

Bewerbung

Bitte bewerben Sie sich online mit dem unten stehenden Button auf diese Stellenausschreibung Nr. 77/2024.
Personalservice (PSE) - Personalbetreuung

Frau Wenz
Telefon: +49 721 608-25093,

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Hermann-von-Helmholtz-Platz 1
76344 Eggenstein-Leopoldshafen

Wir streben eine möglichst gleichmäßige Besetzung der Arbeitsplätze mit Beschäftigten (w/m/d) an und würden uns daher insbesondere über Bewerbungen von Frauen freuen.

Bei gleicher Eignung werden anerkannt schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.